Die Bands

Barrelhouse Jazzband

Hauptsächlich spielt Reimer von Essen als Leiter der Barrelhouse Jazzband (seit 1962), mit der er 1968 die gemeinsame, aber auch persönliche Ehrenbürgerschaft von New Orleans errang und über 30 CDs/LPs eingespielt hat. Die Barrelhouse Jazzband gilt als eine der international führenden Bands des klassischen Jazz. Mehr dazu siehe http://www.barrelhousejazzband.de/

The International Trio

Daneben spielt Reimer von Essen seit 1982 im „The International Trio“, von Anfang an mit dem weltweit bekannten Schlagzeuger Trevor Richards; Klavier spielten Jazzlegenden wie Art Hodes, Ralph Sutton, später Red Richards, Christian Azzi, David Boeddinghaus. Seit Jahren tourniert diese Gruppe mit einem weiteren Bläser, früher René Franc, heute dessen Sohn Olivier Franc, Sopransaxofon. Die Musik dieser Gruppe orientiert sich weitgehend an dem New Orleans-Giganten Sidney Bechet. Es gibt 7 CDs des „The International Trio“.

The New Orleans Four Plus One

Eine weitere regelmäßige Gruppe ist seit 1984 “THE New Orleans Four Plus One“, die sich an der Musik des New Orleans-Klarinettisten George Lewis orientiert und überwiegend aus Bandleadern der Frankfurter Region besteht, alten Freunden, die gemeinsam vergessen lassen, dass hier nur fünf Musiker spielen. Diese Musik ist von einfacher Schönheit, mitreißend und seelenvoll. Mit Reimer von Essen spielen Harald Blöcher, tb, Herbert Bohn, bjo, Peter Hermann, dr, und Cliff Soden, b. Diese Band nahm bisher 2 CDs auf.

Reimer von Essen Trio

Schließlich tritt Reimer von Essen auch mit seinem „Reimer von Essen - Trio“ auf, in dem er allen seinen Vorlieben freien Ausdruck verleihen kann - mit virtuosen oder besonders ausdrucksstarken Stücken, mit gelegentlichen vokalen und komödiantischen Einlagen. Wie in all seinen Besetzungen sind auch hier seine immer kenntnisreichen und von Sympathie zu den Vorbildern geprägten Ansagen besonders beliebt. Mit ihm spielen Jan Luley, p, und Cliff Soden, b.

 

Willkommen

auf der Website von Reimer von Essen.

Er ist seit 1957 als Klarinettist aktiv, seit 1962 Leiter der Barrelhouse Jazzband und gilt seit langem als zentrale Persönlichkeit des traditionellen Jazz in Deutschland.

 

Reimer von Essen Foto
Musik … und mehr

Sein sehr persönlicher Klarinettenstil basiert auf New Orleans-Vorbildern, vor allem Johnny Dodds, ist bluesnah, ausdrucksstark und hat ihn zu einem weltweit anerkannten Musiker des New Orleans-Stils werden lassen. Er spielt gelegentlich auch Altsaxofon (ziemlich heiß), spielt selten (und schlecht) Klavier, arrangiert (sehr ambitioniert) und komponiert. Daneben ist er Autor von Jazzpublikationen aller Art in seinem Fachgebiet, Dozent bei Workshops und künstlerischer Berater von Festivals.

 

Pressestimmen
„Über die Virtuosität des Klarinettisten von Essen, ... den hinreißenden Nuancenreichtum seines Spiels muss man keine Worte mehr verlieren. Er gilt als einer der besten Klarinettisten des traditionellen Jazz“ (Hohenloher Zeitung 1996). „Die Klarinette singt, jauchzt, jubelt, weint ...“ (Darmstädter Echo 2003). „Einfühlsam ... erzählte zugleich ein Stück Jazzgeschichte“ (General-Anzeiger 2003)

 

Und außerdem…
Privat liebt Reimer von Essen neben der Musik seine Frau, seine Kinder (beide auch Musiker) und Enkel, gutes Essen, Kochen, die Natur und dabei besonders die Pilze - nicht zu vergessen den Wein.